Warum die Mohnbrötchen nicht ins Gefängnis gehen, sinniert Karen Grace Holmsgaard. ;)

Hallo liebe Leser meines Blogs!

Häftlinge werden in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt gut versorgt, zumindest, was die Mahlzeiten betrifft. Obwohl ich mich in Gefängnissen nicht so gut auskenne. 😉

Aber, warum bekommen die Häftlinge im Bundesland Baden-Württemberg keine Mohnbrötchen?

Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden.

Weil Mohnbrötchen einen Urintest verfälschen können und man daher unter Anderem nicht feststellen kann, ob jemand Drogen genommen hat. Eine entsprechende Klage eines Insassen, der darstellte, er sei erwiesenermaßen kein Drogenkonsument, wurde abgewiesen.

Und ich habe wieder etwas lernen dürfen.

DCIM100MEDIA

DCIM100MEDIA

Gruß Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s