Wenn der Fisch mit dem Ratatouille, sinniert Karen Grace Holmsgaard. ;)

Guten Morgen meine lieben Blogfreunde! Heute ist schon wieder Freitag und das Wochenende steht unmittelbar vor der Tür. Mal sehen, was wir so anstellen, Pläne haben wir noch nicht.

Hier kommt erst einmal mein Rezeptvorschlag für heute, ich hoffe er sagt Euch zu.

Pangasiusfilet auf Ratatouille im Backpapier gegart

Zutaten für vier Personen:

2           Fischfilets (Pangasiusfilets)

1           Aubergine

2 kleine         Zucchini

1           Paprikaschote, rot

1           Paprikaschote, gelb

1 m.-große    Zwiebel

1           Knoblauchzehe

1           Zitrone, unbehandelt

4 Zweige       Zitronenthymian oder normaler Thymian

4 Zweige       Rosmarin

1 Bund          Oregano

1 Bund          Petersilie

Salz und Pfeffer

Muskat

Zucker

100 ml            Gemüsebrühe (Bio oder selbst gemacht)

4 EL    Tomatenmark

Zubereitung:

Für das Ratatouille das Gemüse, die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse (wichtig!) getrennt, mit jeweils etwas Zwiebel und Knoblauch, in reichlich Olivenöl anbraten. Nicht zu viel auf einmal in die Pfanne, sonst kocht das Ganze, statt zu braten. Beim Braten das Gemüse mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Das gebratene Gemüse in eine Schüssel geben.

Die Gemüsebrühe in die Pfanne geben und mit dem Tomatenmark verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse geben. Alles vermischen und mit den Gewürzen und den gehackten Kräutern (außer Zitronenthymian und Rosmarin) abschmecken.

Die Pangasiusfilets halbieren, salzen und pfeffern. Die Schale der Zitrone abreiben. Nun 2 Backpapierbögen ausbreiten und das Ratatouille in der Größe der Fischstücke und ca. 1,5 – 2 cm dick auftragen und den Fisch darauf legen. Mit der Zitronenschale bestreuen, jeweils ein Zweig Rosmarin und Zitronenthymian darauf legen und leicht mit Olivenöl beträufeln.

Die Backpapierbögen von 2 Seiten zusammenschlagen und an den Enden, wie ein Bonbon, mit Kochgarn zubinden. Bei 180°C Umluft ca. 20 min. in den Backofen schieben. Die Päckchen auf dem Teller servieren.

Eignet sich in etwas kleineren Portionen super als Zwischengang.

Fisch

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s