Wenn die Schafe im Trockenen sind, sinniert Karen Grace Holmsgaard. ;)

Hallo liebe Leser meines Blogs!

Mein Mann und ich, wir haben gestern so Jahr 2016 überschlagen und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es uns gar nicht so schlecht geht und wir unsere Schäfchen im Jahr 2016 im Trockenen haben.

Aber warum bringt man überhaupt seine Schäfchen ins Trockene?

Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden.

Warum bring man seine „Schäfchen ins Trockene“?

Wer „seine Schäfchen ins Trockene“ gebracht hat, ist materiell abgesichert, besagt das Sprichwort. Doch warum ausgerechnet Schafe? Vielleicht weil deren Wolle gegen Wind und Regen so robust ist? Nicht die Witterung, sondern der nasse Weidegrund macht die Tiere besonders schnell krank. Ein gewissenhafter Schäfer zieht also sofort ins Trockene weiter!

Quelle: http://www.funmail2u.de/html/sachgeschichten/?ident=823487

Altreetzer Schaf

Gruß Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s