Wenn der Tag besonders ist, sinniert Karen Grace Holmsgaard. ;)

Hallo meine lieben Blogfans!

 Heute ist ein ganz besonderer Tag. Ja, ja, ich weiß, heute ist Montag und eine neue Woche geht an den Start.

Aber da ist noch mehr. Glaubt Ihr nicht? Na dann lest bitte selbst:

 Heute ist unter anderem der „Hallo-Welt-Tag“!

 Dass Konflikte durch Kommunikation und nicht durch Gewalt gelöst werden sollen, wird mit dem Welt-Hallo-Tag am 21. November 2016 verdeutlicht. Der Aktionstag wird auch World Hello Day genannt und wurde 1973 von Brian und Michael McCormack ins Leben gerufen als Reaktion auf den Jom-Kippur-Krieg. Um diesen Tag richtig zu feiern, gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, mindestens zehn Menschen zu grüßen und vom Welt-Hallo-Tag zu berichten, um den Aktionstag noch bekannter zu machen.

Es gibt aber auch andere Wege, den Welt-Hallo-Tag ausgiebig zu feiern. Zum Beispiel kann man lernen, wie man „Hallo“ in verschiedenen Ländern, Kulturen und Sprachen sagt. Folgende Beispiele können direkt angewendet werden: Konnichi wa (Japanisch), Hei (Finnisch), Hola (Spanisch), Tung (Albanisch) oder Ní hao (Chinesisch). Außerdem können Personen kontaktiert werden, mit denen kein regelmäßiger Kontakt gehalten wird oder bei denen das letzte Gespräch eine Weile zurück liegt. Nach einem „Hallo“ zur Begrüßung gibt es sicher viel zu erzählen. Die einfachste und vielleicht interessanteste Idee ist es, fremde Menschen auf der Straße zu begrüßen.

Initiiert wurde der Welt-Hallo-Tag um den Menschen zu zeigen, wie wichtig persönliche Kommunikation zur Wahrung des Friedens ist. Die Idee entstand als Reaktion auf den Konflikt zwischen Ägypten und Israel: Am 6. Oktober 1973, einem der höchsten jüdischen Feiertage, griff Ägypten Israel auf der Sinai-Halbinsel und den Golanhöhen an. Diese Gebiete wurden sechs Jahre zuvor im Rahmen des Sechstagekriegs von Israel erobert. Noch im selben Jahr wurde der Welt-Hallo-Tag zum ersten Mal gefeiert.

Als Begrüßung oder Gruß wird eine Geste oder ein anderes Ausdrucksmittel verstanden, das je nach Kultur, Zeit und vorherrschender Mode unterschiedlich ritualisiert sein kann. Der Ablauf ist also durch festgelegte Regeln bestimmt. Dabei steht hinter einer Begrüßung mehr als der reine Akt des Grüßens. So gibt zum Beispiel der Grüßende seinem Gegenüber zu verstehen, in welcher Beziehung er zu ihm steht. Doch am Welt-Hallo-Tag zählt nur eins: fleißig grüßen.

 Der Text „Welt-Hallo-Tag“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

 In diesem Sinne:

 Hello Hase

 Gruß Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s