Wenn es an der Türe klingelt, sinniert Karen Grace Holmsgaard. :(

Hallo Bloggergemeinde!

 Bin gerade ein wenig sauer!

Ausgerechnet am Valentinstag klingelt es bei mir an der Wohnungstür.

Das ist etwa eine Stunde her.

 „Guten Tag, mein Name ist Frau St…

Wir wollen mit ihnen ein nettes Gespräch führen…“

 Ich habe nur die Hefte gesehen, murmelte eine nein danke und schloss mit Nachdruck die Tür.

 Also diese Zeugen Jehovas kennen keinen Anstand!

Wobei ich zu deren Ehrenrettung sagen muss, die beiden Damen, die es bei mir versuchten verzogen sich anstandslos…

 Aber vielleicht rettet mir ein netter Abend die Laune…  😉

holunder-alkoholfrei

 Gruß Karen

Advertisements

4 Gedanken zu “Wenn es an der Türe klingelt, sinniert Karen Grace Holmsgaard. :(

  1. Gestern haben sie bei mir geklingelt, ich hatte sie vorher aber schon durchs Fenster kommen sehen, so habe ich nicht aufgemacht.
    Die sind ja immer sehr nett, die eine hatte mir neulich sogar angeboten für mich einkaufen zu gehen, als sie sah, dass ich ziemlich krank war. Für mich ist das aber reine Manipulation, sie wollen unbedingt Schäfchen „einfangen“.
    Neeeee, danke, mit mir nicht.

    • Ich hatte mal einen Kollegen, der bei den Zeugen Jehovas war und da ist es schwer gewesen, dieser Geschichte aus dem Wege zu gehen.
      Puh, da habe ich was durch.

      Die heute an der Tür haben sich schnell verzogen.
      Ich hatte aber auch schon schlimmere Vertreter, mit Fuß in der Tür und so.
      Na, bei mir haben sie auch keine Chance.

      Gerade weil ich die Erfahrungen mit meinem Kollegen hatte…

      Habe noch einen schönen Dienstag. ❤
      Gruß Karen

      • Eine Kindergartenfreundin, mit der ich dann auch in die Schule und sogar in die Schwesternschule ging, die kam mit 12 zu den Zeugen, als ihre Eltern sich scheiden ließen. Im Laufe der Jahre hat sie die ganze Familie missioniert.
        Es war nicht so wirklich schlimm mit ihr, in der Schwesternschule hatte sie bei einer Feier einen Mann kennengelernt, der kein Zeuge war, sie wollte unbedingt mit ihm leben, er war verheiratet, so wurde sie in einem sehr demütigendem Verfahren von den Zeugen ausgeschlossen, sie ging mit ihm nach München nach der Ausbildung, da stellte sich raus, dass sie nur eine Affäre war und sein würde.
        Sie trennte sich, dann lernte sie durch eine Anzeige einen Mann, ein Katholik, kennen, heiratete ihn, bekam zwei Kinder, die als Zeugen großgezogen wurden, vor einigen Jahren ließ sie sich scheiden, ein Tag später heiratete sie einen Glaubensbruder.

        Ich finde es schlimm, weil die Leute an der Tür so freundlich sind, meist sind hier zwei Frauen, eine ist immer gleich, die zweite wechselt, und sie sind extrem freundlich, meine Thera meint immer, das hätte Methode, sie wollen manipulieren, Bisher habe ich es zumindest geschafft, dass sie nicht in meine Wohnung kommen, sondern an der Tür bleiben. Mir fällt es schwer, unhöflich zu sein, wenn jemand mir keinen Grund dazu gibt. Und das tun sie wirklich nicht. In der alten Wohnung hatte ich es aber auch so wie du, mit Fuß in die Tür stellen und unverschämt werden.

      • Guten Morgen, liebe Lilly! 🙂

        Bei den Zeugen Jehovas fällt mir noch ein.

        Ich hatte doch mal so einen nervigen Kollegen, der mit dabei gewesen ist.
        Eines Tages wedelte er mir mal wieder mit den nervigen Zeitungen vor der
        Nase herum.
        Ein Bild zeigte einen Löwen. Dieser hielt ein Lamm in den Tatzen, ohne es zu
        Fressen. Und so erklärte mir der Kollege, sehe das Paradies aus. Selbst der Löwe würde das Lamm in Frieden lassen.
        Darauf fragte ich meinen Kollegen, ob er Vegetarier sei.
        Verdutzt schaute mich mein Kollege an und verneinte.

        Da habe ich ihm erklärt, dass mir seiner Weltanschauung wohl etwas nicht in Ordnung sei.
        Wenn der Löwe das Lamm in Frieden lassen soll, dann müssten doch alle
        Zeugen Jehovas eigentlich Vegetarier sein, oder etwa nicht???

        Wütend riss mir mein Kollege das Heft aus den Händen und verschwand.
        Und ich habe später schallend gelacht.
        Damals war ich noch keine Vegetarierin. Aber trotzdem…

        Habe auch einen schönen Tag. ❤
        Gruß Karen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s