Wenn der Rotkohl in die Suppe möchte, sinniert Karen Grace Holmsgaard. :)

Guten Morgen liebe Blogfreunde! Heute ist schon wieder Samstag und das Wochenende hat uns voll im Griff. Mal sehen, was wir heute noch so anstellen, wir wissen es noch nicht.

Hier kommt erst einmal mein Rezeptvorschlag für heute, ich hoffe er sagt Euch zu.

 Rotkohlsuppe

 Zutaten für vier Personen:

 1 Kopf Rotkohl, fein gehobelt

2 EL Butterschmalz

1 EL Apfelkraut oder Rübensirup

1 m.-große Zwiebel, fein gewürfelt

Lebkuchengewürz, Menge nach Geschmack

1 Liter Gemüsebrühe

1 EL Mehl, bei Bedarf etwas mehr

125 ml süße Sahne

1 EL Zitronensaft, Menge nach Geschmack

Salz und Pfeffer aus der Mühle

2 EL Schnittlauch, in Röllchen

 Zubereitung:

 Die gewürfelte Zwiebel in heißem Butterschmalz bei schwacher Hitze glasig braten, den ganz fein gehobelten Rotkohl, das Apfelkraut (heißt auch Apfeldicksaft), Salz & Pfeffer und das Lebkuchengewürz zugeben, die Brühe angießen und aufkochen. Die Suppe zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. garen. Das Mehl mit 4 EL. Wasser oder Brühe glattrühren (oder eine Butter/Mehl Kugel in die Suppe geben), erneut aufkochen und zugedeckt weitere 5 Min. garen.

Die Sahne untermischen, mit Salz & Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

 Wer mag, kann kleine Grießklößchen oder geröstete Grießschnitten dazu geben.

Rotkohl Bombe

Gruß Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s