Wenn man Grütze im Kopf hat, sinniert Karen Grace Holmsgaard ;)

Hallo liebe Leser meines Blogs!

 Mein Mann ist heute Morgen zur Arbeit gegangen und dann kam er noch einmal zurück, weil er was vergessen hatte. Nicht, dass es mich gestört hätte, nur manchmal hat mein Mann wirklich Grütze im Kopf.

Aber, woher kommt der Ausdruck Grütze im Kopf haben überhaupt?

Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden.

Die Wendung bedeutet so viel wie Verstand im Kopf haben. Der Ursprung der Redensart ist das frühneuhochdeutsche Wort „kritz“ (Verstand), das im 16. Jahrhundert modern war. Sie wird aber auch im Sinne von „dumm“ gebraucht.

Und ich durfte wieder etwas lernen.

Katzenprinz$20Titel

Gruß Karen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s